Grüße aus dem Wochenbett

Grüße aus dem Wochenbett

Ein Fotoshooting mit Cindy & Kay

So nach fünf Wochen komme ich endlich dazu einen Beitrag über das Fotoshooting direkt nach der Geburt zu schreiben. Als "Neu"-Mama kommt ja doch immer etwas dazwischen und die Zeit, in der das Baby dann mal schläft, verbringt man dann auch mit schlafen oder Baby anschauen. Doch genug davon, ich nutze die Zeit heute mal um euch von unserem Baby Fotoshooting direkt nach der Geburt zu berichten.

Ein Fotoshooting direkt nach der Geburt? 

Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für so ein Fotoshooting ist nicht so leicht zu beantworten. Bereits in den letzten Tagen der Schwangerschaft war klar, dass wir unseren Sohn so schnell und so frisch wie nur möglich ablichten lassen wollen. Natürlich war ich zunächst skeptisch, da ich noch nicht abschätzen konnte, wie es mir nach der Geburt geht und ob der Kleine das ganze überhaupt mitmacht. Was ich zu dieser Zeit noch nicht berücksichtigt habe, waren die schlaflosen Nächte und die blassen Gesichter mit tiefen Augenringen, die ebenfalls für die Ewigkeit festgehalten werden sollten.

Am Tag des Fotoshootings blickte ich also in den Spiegel, sah meinen Mann an, der ebenfalls noch ein wenig von der Nacht gezeichnet war und fühlte mich, naja ... sagen wir mal so, ich habe schon mal besser ausgesehen. Aber ganz egal, denn wenn ich mir nach mittlerweile fünf Wochen wieder die entstandenen Bilder ansehe, dann sehe ich nicht zwei völlig übernächtigte und von der Geburt gezeichnete Menschen, nein, ich sehe Eltern, die total verliebt in ihr Baby sind. 

Diese Liebe haben Cindy und Kay für uns festgehalten und ich danke den beiden so sehr dafür. Vor allem Cindy, die mich ermutigt hat bereits so schnell nach der Geburt die Bilder machen zu lassen. Cindy ist selbst Mutter zweier Kinder und weiß natürlich wie schnell sich die Kleinen bereits in den ersten Tagen verändern. Ich konnte mir das nicht unbedingt vorstellen. Doch wenn ich mir unseren Sohn heute ansehe, dann kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen, wie klein er war.



Der Ablauf

Mit Cindy habe ich bereits vor der Geburt vereinbart, dass ich mich melde sobald der Zwerg da ist. Am Sonntag kam der kleine Mann zur Welt und am Donnerstag darauf wurden bereits die Bilder gemacht.

Das Shooting selbst lief sehr entspannt ab.  Am besten hat mir gefallen, dass die beiden uns ganz natürlich abgelichtet haben. Keine Fake Posen, oder "ein Lächeln bitte"! Obwohl wir uns zu viert in einem Zimmer aufhielten, bemerkten wir die beiden Fotografen kaum. Auch wenn Kay plötzlich fast in der Palme saß, oder auf einmal auf dem Fensterbrett auftauchte, um jede Perspektive einzufangen. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß mit den beiden.

Unser Sohn verschlief alles. Als er aufwachte, waren Cindy und Kay bereits schon wieder weg und die schönsten Bilder im Kasten. Etwa 1,5 Stunden dauerte das Fotoshooting. 1,5 Stunden in denen so viele wundervolle Bilder für die Ewigkeit entstanden.



Cindy & Kay Fotografie

Egal ob ihr euren Babybauch, eure Geburt, euer Baby im Wochenbett oder euren Familienalltag festhalten wollt, wenn ihr Interesse an einem authentischen Fotoshooting mit einmaligen Bildern habt, dann sind Cindy & Kay die Richtigen. Ein sympathisches Paar, dass sich im Hintergrund hält und die besten Momente einfängt. Für mehr Infos schaut doch mal auf der Webseite vorbei.


Hinterlasse einen Boxengruß

Sale

Unavailable

Sold Out